Ein Mehr an Sicherheit

Sicherheit am Schulweg

Di. 10.11.2015

Das richtige Verhalten im Bus gehört auch zur verkehrstechnischen Sicherheit. Davon ist man in der Grundschule von Sand überzeugt. Da passt es ganz gut, dass der pensionierte Busfahrer Josef Prenn ein fahrbares Modell eines Busses nachgebaut hat.

Im Rahmen der Aktion "Sicherheit am Schulweg" hatten die Lehrkräfte der Grundschule von Sand eine ganz besondere Idee. Sie engagierten Josef Prenn, der den Schülerinnen und Schülern das richtige Verhalten im und auch außerhalb des Schulbusses erläuterte. Praktischerweise anhand eines fahrbaren Modells. Dort fanden sogar bis zu zehn Schüler Platz. Prenn war 45 Jahre lang beim Busunternehmen Oberhollenzer in Sand beschäftigt und kennt somit die Busse wie seine Westentasche. Das Modell verfügt über einen Elektroantrieb, natürlich eine Bremsanlage durch Scheibenbremsen, Licht und alles, was halt zu so einem Bus dazugehört. Wie Irmi Steger, eine der Lehrerinnen der PZ gegenüber aufzeigt, kam die Aktion "wunderbar an". Der Mini-Bus konnte einen wertvollen Beitrag leisten, den "Schulweg sicherer zu gestalten". Zum Wohle aller!